Gerade kleine oder unförmige Geschenke zu verpacken ist eine Herausforderung. Ich greife in solchen Fällen meist zu einer Geschenktüte. Die hat man natürlich nicht immer im Haus. Dabei könnt ihr eine hübsche Variante dank Origami in nur drei Schritten aus jedem Geschenkpapier selbst basteln – und die Größe passend zum Geschenk frei festlegen.

Material, das ihr für die Geschenktüte braucht:

  • Geschenkpapier (beidseitig bedrucktes kommt dabei besonders gut zur Geltung)
  • Geschenkband, Washi Tape oder eine schöne Klammer zum Verschließen
  • Schere zum Zuschneiden

Und so macht ihr die Origami-Geschenkverpackung:

Schritt 1: Ihr braucht ein Quadrat – alle Kantenlängen müssen dasselbe Maß haben. Ein Drittel der Kantenlänge entspricht später ungefähr der Höhe der fertigen Tüte. So könnt ihr die passende Papiergröße für euer Geschenk zuschneiden, das darin verpackt werden soll. Faltet das Quadrat zum Dreieck, indem ihr zwei gegenüberliegende Spitzen aufeinander legt. Sodass die Außenseite des Papiers außen bleibt.

Origami Ggeschenktüte DIY Quadrat Origami Geschenktüte DIY Dreieck

 

Schritt 2: Legt das Dreieck mit der geraden Seite zu euch und faltet die beiden äußeren Spitzen jeweils bis zur gegenüberliegenden Seite. Dabei darauf achten, dass die obere Kante der „Flügel“ (siehe Pfeil) exakt parallel zum unteren Rand der Tüte (siehe Pfeil) verläuft.

Origami Ggeschenktüte DIY Dreieck falten Origami Geschenktüte DIY gefaltet

 

Schritt 3: Eine Lage der oberen Spitze nach unten klappen, fertig ist eure Geschenktüte. Nun könnt ihr die Tüte befüllen und mit einem Geschenkband, Aufkleber oder einer Klammer verschließen.

Origami Geschenktüte DIY aufklappen Origami Geschenktüte DIY Geschenk Origami Geschenktüte DIY Geschenk Schleife

 

Was kommt in euer Tütchen rein? Viel Spaß beim Verpacken und Verschenken 🙂